Amazon Video mit neuen Serien-Piloten für Kids

Neue Pilot Season ab 17. Juni 2016

Es ist mal wieder soweit: Amazon startet eine neue Pilot Season. Dieser einzigartige Entwicklungsprozess gibt Kunden seit ca. 2 Jahren die Möglichkeit, Pilotfolgen von Serien kostenfrei zu streamen, zu bewerten und so mitzubestimmen, welche neue Amazon Originals Serien in Produktion gehen und für Prime-Kunden zur Verfügung stehen werden. Die neue Pilot Season besteht aus den zwei einstündigen Drama-Piloten The Last Tycoon und The Interestings – auch in 4K Ultra HD und HDR verfügbar – und sechs Kids-Piloten: der Live-Action-Serie Sigmund and the Sea Monsters und den animierten Piloten The Curious Kitty and Friends, Jazz Duck, Morris and the Cow, Toasty Tales und Little Big Awesome.

In den acht neuen Serien-Piloten spielen bekannte Darsteller wie David Arquette, Kelsey Grammer, Zoe Kravitz, Matt Bomer, Lauren Ambrose, David Krumholtz, Jessica Pare, Thomas Lennon, Michael Pena und Erik Griffin mit.

Das Kunden-Feedback im Rahmen der vergangenen Pilot Seasons hat zu beliebten, von der Kritik gefeierten Serien geführt wie dem mit mehrfachen Golden Globe und Emmy Awards ausgezeichnetem Transparent, dem Golden-Globe-Gewinner Mozart in the Jungle und zu Man in the High Castle, der weltweit am häufigsten gestreamten Amazon Originals Serie aller Zeiten. Gleichzeitig wurden dank der Kundenbewertungen die Amazon Originals Kids Serien Annedroids, Niko and the Sword of Light und das insgesamt mit neun Daytime Emmy Awards ausgezeichnete Tumble Leaf produziert.

“Wir wollen unseren Kunden fesselnde, must-see-Serien anbieten. Das gelingt uns, weil wir sie direkt nach ihrer Meinung fragen”, sagt Roy Price, Vice President Digital Video und Amazon Studios. “Unser Prozess hat mehrfach bewiesen, dass er funktioniert. Das Feedback unserer Kunden hilft uns, Serien zu schaffen, die sowohl Kritiker als auch Kunden begeistern.”

Einstündige Serien in der nächsten Amazon Pilot Season:

The Interestings

Die Serie ist eine Adaption des von der Kritik gefeierten New York Times Bestseller von Meg Wollitzer und eine Ko-Produktion mit TriStar Television. The Interestings dreht sich um eine Gruppe von Jugendlichen, die sich 1974 in einem Ferienlager für kreative Teenager kennenlernen und über die nächsten drei Dekaden die Ereignisse ihres Heranwachsens in New York als Freunde durchstehen. Im Zentrum steht Jules Jacobson, eine aufstrebende Schauspielerin, die mit scharfem Verstand ihren Mangel an Schönheit, Geld und Talent ausgleicht, das andere zuhauf zu haben scheinen. BAFTA-Gewinner Mike Newell (Harry Potter und der Feuerkelch, Vier Hochzeiten und ein Todesfall) ist Regisseur, das Buch stammt von Lyn Greene und Richard Levine (Masters of Sex, Boss, Nip/Tuck). Michael De Luca (The Social Network) und Lindsay Sloane (Covert Affairs) sind die Executive Producer. Darsteller sind neben anderen David Krumholtz (Numb3rs), Jessica Pare (Mad Men), Matt Barr (Sleepy Hallow), Gabriel Ebert (Ricki and the Flash), Jessica Collins (Rubicon) und Corey Cott (Public Morals). Die Romanvorlage von Meg Wollitzer erhielt zahlreiche positive Besprechungen und war in unzähligen Bestseller-Listen vertreten.

The Last Tycoon

Autor und Regisseur von The Last Tycoon ist der Oscars®-nominierte Billy Ray (Captain Phillips, Die Tribute von Panem). Die einstündige Drama-Serie basiert auf F. Scott Fitzgeralds hochgelobtem letzten Roman. Im Mittelpunkt der Serie steht Monroe Stahr, ein schneidiger und talentierter Studio-Manager im Hollywood der 30er Jahre, der “Great Depression”. Ihn plagen wachsende innere und äußere Probleme bei seinem Kampf um einen Platz im Film-Business und in der Welt an sich. Als kreativer Perfektionist, der künstlerisch wertvolle Filme drehen möchte, findet sich Monroe in einem Machtkampf mit seinem Chef, Mentor und Studio-Boss Pat Brady wieder, der nur an kommerziellem Erfolg interessiert ist. Nach dem Tod seiner Frau und mehreren gescheiterten Filmprojekten steht Monroe am Rand der Verzweiflung, als ihm die Hoffnung in Form einer jungen, irischen Kellnerin erscheint. Die Lebenslust der jungen Frau könnte genau der Anstoß sein, den er braucht, um endlich einen wirklich großen und wichtigen Film zu erschaffen … und nicht mehr mit der Frau seines Chefs zu schlafen. Executive Producer sind Ray und Christopher Keyser (Tyrant, Party of Five), die ebenfalls als Showrunner fungieren. Joshua D. Maurer (Rosemary’s Baby), Alixandre Witlin (Rosemary’s Baby) und David A. Stern (Rosemarys Baby) sind neben Scott Hornbacher (Mad Men) und Perri Kipperman (Billions) Co-Executive Producer.

Die Kids Serien in der nächsten Amazon Pilot Season:

Sigmund and the Sea Monsters (für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren, Live-Action)

Sid & Marty Krofft präsentieren Sigmund and the Sea Monsters, eine Live-Action-Show für Kinder zwischen sechs und elf Jahren. Sigmund ist die Neuauflage einer der beliebtesten und buntesten Kinderserien aus den 70er Jahren. Die Show dreht sich um die beiden Brüder Johnny und Scott, die das junge Seemonster Sigmund treffen und sich mit ihm befreunden. Sigmund floh vor seinem alten Leben und vor allem seinen komischen, etwas gestörten Brüdern Slurp und Burp. Versteckt in einem Clubhaus versuchen Johnny und Scott Sigmund vor allem vor dem ambitionierten Seemonster-Jäger Captain Barnabas zu verstecken. Executive Producer der Serie sind Sid & Marty Krofft (H.R. Pufnstuf, Land of the Lost), beim Piloten führte Jonathan Judge (Die Thundermans, School of Rock) Regie. David Arquette (Scream, Jake und die Nimmerland Piraten) gibt den Captain Barnabas. Garrett Frawley und Brian Turner (Santa Baby) schrieben das neue Drehbuch basierend auf der Serie aus den 70ern.

Little Big Awesome (für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren, animiert)

Little Big Awesome ist eine Comedy-Serie für Kinder zwischen sechs und elf Jahren, die 2D-Animation mit Puppenspiel und Live-Action kombiniert. Im Mittelpunkt der Serie stehen die unzertrennlichen Freunde Gluko, ein Riese aus Wackelpudding, und Lennon, ein kleines Kind mit einem Wuschelhut. Die beiden leben in der launischen und schrägen Welt von Ballopolis. In ihrem abenteuerlichen Universum können Meeresschildkröten fliegen und Tränen einen heißen Sommertag erfrischen. Gluko und Lennons Drang, anderen zu helfen, bringt sie manchmal an absonderliche Orte. Am Ende geht es in der Serie um zwei beste Freunde, die Spaß haben und die wundervoll schräge Welt genießen, die sie umgibt. Little Big Awesome wurde von Tomas Dieguez (TRONCO) entwickelt, das Drehbuch stammt von Ben Gruber (Spongebob Schwammkopf und Super Jail), animiert wurde die Serie vom Emmy-Gewinnerstudio Titmouse (Randy Cunningham und Metalocalypse).

Morris and the Cow (für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren, animiert)

Im Mittelpunkt dieser animierten Comedy-Serie steht der zehnjährige Morris, der keinen größeren Wunsch hat, als Cowboy zu werden. Mit selbstgemachte Cowboyhosen und seiner besten Freundin, der sprechenden Kuh Florence, erkundet er die Stadt South Krumpton und geht die alltäglichen Probleme mit Schneid, Entschlossenheit und Bauernschläue an. Die Serie stammt aus der Feder von Andreas Trolf (Sanjay and Craig) und Luke Watson (Memphis Beat) und wurde von den Emmy-Gewinnern von Bento Box Entertainment (Bob’s Burgers) produziert und animiert. Mit den Stimmen von Jermaine Fowler (College Humor, Robot Chicken) als Morris, Riki Lindhome (Die Muppets, Adventure Time) als Florence, und Thomas Lennon (Bob’s Burgers, Dawn of the Croods) als Jimmy Ray Royce. Außerdem dabei sind Zoë Kravitz (Divergent, Mad Max: Fury Road), Michael Peña (Ant Man, Der Marsianer: Rettet Mark Watney) und Erik Griffin (Workaholics).

Toasty Tales (für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren, animiert)

Toasty Tales ist eine animierte Comedy-Serie für Kinder zwischen sechs und elf Jahren rund um die besten Freunde Waffle, Burger und Pants, drei Marshmallows aus dem vor langer Zeit vergessenen Move-Along Nationalpark. Jeder Tag bringt neue Erlebnisse voller seltsamer Kreaturen, gefährlicher Exkursionen und abenteuerlicher Albernheiten, immer serviert mit einer Portion Pfannkuchen frisch und heiß von der Platte! Das Trio erkundet zusammen die Mysterien von Move-Along und erfindet abenteuerliche Geschichten, die vielleicht – nur vielleicht – eine Spur von Wahrheit beinhalten. Serienerfinder sind Thomas Borowski und Caroline Foley (Rick and Morty, Robot Chicken), das Drehbuch schrieb Merriwether Williams (Spongebob Schwammkopf, Adventure Time), die Animation kommt aus den Stoopid Buddy Stoodios (Robot Chicken).

The Curious Kitty and Friends (für Kinder im Vorschulalter)

The Curious Kitty and Friends ist eine animierte Stop-Motion-Serie für Kinder im Vorschulalter, die sich um die bunten Abenteuer des Kätzchens Komaneko und ihrer Freunde Mimmi Bear, Radibo und Yeti dreht. Mit Videokamera und Rucksack im Schlepptau, dreht die creative und neugierige Komaneko ihre eigenen Filme, in denen normalerweise ihre beiden Lieblingspuppen Wink und Ink mitspielen. Diese spielerische Serie wurde von dwarf studios produziert und von Tsuneo Goda erfunden, Regisseur zahlreicher Charaktere, wie DOMO, und preisgekrönter Filme und Serien. Dem Team gehört der angesehene Lead Animateur Hiro Minegeshi an, die Musik stammt von Kevin Kiner (Star Wars Rebels, Jane the Virgin), das Script von Kent Redeker (Doc McStuffins, Special Agent Oso).

Jazz Duck (für Kinder im Vorschulalter)

Jazz Duck ist eine animierte Serie, die Vorschulkinder motiviert, zuzuhören, das musikalische Potential ihrer Umwelt zu entdecken und sich selbst auszudrücken. Jazz Duck ist halb Ente, halb Saxophon. Zusammen mit dem Erzähler und seinen Tierfreunden erlebt er Abenteuer in der geräuschvollen Großen Stadt, die in eine musikalische Jam-Session kulminieren. Erfinder der Serie ist Tom Jobbins, Co-Regisseur ist Mark Perrett, animiert wurde die Serie vom preisgekrönten Studio Nexus Productions. Die Stimmen stammen von Myla Beau, Britain Dalton, Tony Espinosa, Aiden Ledowski und Ava Priestley sowie Saxophonist Ross Hughes als Jazz Duck.

Quelle: Amazon