Opera-Browser jetzt mit integriertem Werbeblocker

Monat für Monat verwenden rund 60 Millionen Menschen Opera für Computer und fast 120 Millionen Opera Mini für Android. Und ab sofort müssen Opera-Nutzer nicht länger eine Werbeblocker-Erweiterung installieren oder eine entsprechende App herunterladen, um schneller im Internet surfen zu können.

Das neue Opera für Computer lädt Websites bis zu 89 % schneller im Vergleich zu Browsern ohne Werbeblocker, indem es die Werbeblocker-Technologie direkt in den Browser-Code integriert.

Der neue Opera Mini ist 40 % schneller

Werbeblocker sind auch auf Mobilgeräten extrem nützlich, wo Onlinewerbung kostbaren Bildschirmplatz einnimmt, das Surfen verlangsamt und den Datenverbrauch und damit die Kosten für die Anwender erhöht.

Preisbewusste Mobilnutzer können daher durch die Entfernung von Onlinewerbung nicht nur ungestörter surfen, sondern auch Geld sparen. Opera Mini ist für seine Kompressionstechnologie bekannt. Durch die Werbeblockerfunktion können Nutzer von Opera Mini zusätzlich bis zu 14 % an Datenverkehr einsparen, die ihnen nicht auf ihr verfügbares Datenvolumen angerechnet werden.

Und so aktiviert man die native Werbeblocker-Technologie

Entwickler: Opera
Preis: Kostenlos

Das O-Menü in Opera Mini öffnen und auf den Button “Datenverkehr-Einsparungen” tippen. Von dort aus kann man “Werbung blockieren” einfach an- und ausschalten. Für Android steht der Werbeblocker im Hoch- und im Extrem-Sparmodus zur Verfügung.

Opera für Computer:

Der integrierte Werbeblocker lässt sich in den Einstellungen mit einem einzigen Klick aktivieren. Der Dialog zeigt Statistiken darüber an, wie viele Werbungen Sie auf der aktuellen Website bzw. insgesamt blockiert haben. Außerdem kann man die Ladegeschwindigkeit der Website mit und ohne Werbeblocker vergleichen.

Quelle · Bild: Opera