KHLS Experten-Zuwachs: Natalie Deubler

Bei der Sicherheitsinitiative „Kleine Helden leben sicher“, die 2014 vom Bundesverband Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller e.V. (BDKH) ins Leben gerufen wurde, dreht sich auch in 2016 alles um den thematischen Schwerpunkt Materialien und Inhaltsstoffe bei Kinderprodukten. Zum Jahresauftakt hat die Initiative eine neue Expertin aus diesem Bereich für sich gewonnen: Natalie Deubler, Produktmanagerin Konsumgüter bei der DEKRA Automobil GmbH.

Die Initiative „Kleine Helden leben sicher“ hat es sich auch im neuen Jahr zur Aufgabe gemacht, hilfesuchendenden Eltern zur Seite zu stehen und Fragen rund um das Thema Materialien und Inhaltsstoffe bei Kinderprodukten in verständlicher Sprache zu beantworten. Bei dieser Aufklärungsarbeit wird die Initiative von unabhängigen internationalen Experten unterstützt. Dieser Dialog zwischen den Experten aus verschiedenen Forschungsbereichen soll bei der Entwicklung von neuen Sicherheitsstandards berücksichtigt werden. So wirkte bereits in der Vergangenheit ein Panel aus Experten, darunter Kinderärzte und Unfallforscher, aktiv bei der Initiative mit.

Neu an Bord: Natalie Deubler

Natalie Deubler (Produktmanagerin Konsumgüter bei der DEKRA Automobil GmbH) steht der Initiative „Kleine Helden leben sicher“ ab sofort als Expertin zur Seite.

Als neuestes Mitglied begrüßt die Initiative in ihrem Expertenteam Natalie Deubler. Die Wirtschaftschemikerin ist bei DEKRA im Labor für Umwelt- und Produktanalytik tätig. In ihrer Position als Produktmanagerin für den Bereich Konsumgüter berät sie vorrangig Kunden von DEKRA bei chemischen Produktprüfungen. Von der Formulierung konkreter Produktanforderungen über Verpackungsspezifikationen bis hin zur chemischen Prüfung berät Natalie Deubler über alle Stufen einer Produkteinführung hinweg, klärt rund um Standards und Regularien auf und erarbeitet gemeinsam mit den Herstellern Maßnahmen im Falle von Grenzwertüberschreitungen oder anderen Auffälligkeiten. Ob Kindersitz, Kinderwagen oder Trinkflasche, Deubler weiß, worauf es bei der Zulassung von Kinderprodukten ankommt.

DEKRA: Auf der sicheren Seite

DEKRA wurde 1925 als Deutscher Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein gegründet. Mit mehr als 35.000 Mitarbeitern ist sie in Deutschland die größte und weltweit eine der führenden Prüfgesellschaften. Das Unternehmen befasst sich hauptsächlich mit der Prüfung von Kraftfahrzeugen und technischen Anlagen. DEKRA Labore konzentrieren sich dazu auch auf die chemische Sicherheit von Konsumgütern.

„In meinem Verantwortungsbereich muss ich im Bereich Normen, Grenzwerte und Entwicklungen immer auf dem neuesten Stand sein. Aus diesem Grund ist ein Mitwirken in dem Expertenpanel der Initiative für mich eine spannende Aufgabe, um in diesem dynamischen und verantwortungsvollen Feld neue Impulse zu liefern. Außerdem möchte die Initiative „Kleine Helden leben sicher“ Eltern beratend zu Seite stehen, Unsicherheiten abbauen und das Thema Kindersicherheit dauerhaft auf der gesellschaftlichen Agenda etablieren – das halte ich persönlich für äußerst sinnvoll und wichtig. DEKRA steht für Sicherheit, deshalb möchten wir unsere Kunden so gut wie möglich dabei unterstützen, sichere Produkte auf den Markt zu bringen. Dazu gehört natürlich auch die Sicherheit der Kleinsten unserer Gesellschaft.“

Mehr dazu könnt Ihr auch im ausführlichen Interview mit Natalie Deubler nachlesen.

Quelle / Bild: KHLS