Aufgepasst: Supportende für ältere Internet Explorer-Versionen

Morgen, also Dienstag den 12. Januar 2016, läuft offiziell der Support für ältere Versionen des Internet Explorers aus. Microsoft setzt ab diesem Tag nur noch auf Edge bzw. den Internet Explorer 11. Zusammengefasst nutzen immerhin noch fast 20 Prozent aller Internet-Nutzer, die über einen Windows-Rechner im Web browsen, den Internet Explorer in Version 8, 9 oder 10. Am Dienstag wird das letzte Update für diese Versionen erscheinen. Dieses allerletzte Update soll standhafte Nutzer der Uralt-Versionen mit einem Hinweis dazu auffordern, endlich auf den IE 11 oder gar Edge umzusteigen

Updaten oder in die Röhre gucken

Im Klartext bedeutet das, dass ab morgen der Support nur für die jeweils letzte Version des Internet Explorers gegeben wird, der für ein unterstütztes Betriebssystem zur Verfügung steht. Genau das ist jeweils der Internet Explorer 11, der bei Windows 8.1 und 10 serienmäßig dabei ist, während Anwender, die noch mit Windows 7 unterwegs sind, zeitnah das Upgrade auf Version 11 durchführen sollten, um wieder im Supportlifecycle zu landen. Sicherheitsupdates und technischen Support gibt es dann nicht mehr für die Vorgängerversionen des Internet Explorers.

Wer noch immer den Internet Explorer 10 oder niedriger einsetzt, sollte also spätestens jetzt über das Windows Update die letzte verfügbare Version des Internet Explorers herunterladen oder auf eine Alternative wie Firefox oder Chrome umsatteln.

Die Anleitung zum Upgrade auf den Internet Explorer 11 findet hier auf dieser Seite.

Eine Übersicht zu den gängigen Browsern habe ich hier bereits für Euch aufbereitet:

Die wichtigsten Web-Browser in der Übersicht