Kurio Smart im Test: Erstes 2-in-1 Windows 10 Kinder Tablet

Nachdem ich im letzten Jahr bereits das Kurio Tab testen durfte, stehen in diesem Jahr gleich zwei Testberichte zu den preisgekrönten Kurio Tablets an. Den Anfang mache ich mit dem Kurio Smart, in Kürze folgt dann der Test zum Kurio Tab 2.

Das Kurio Smart Tablet ist das erste 2-in-1 Kinder Tablet mit Windows 10. Es ist für Kinder ab acht Jahren geeignet und soll sie in erster Linie beim Hausaufgaben machen und Lernen unterstützen. Es wurde erst vor kurzem mit dem Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI ausgezeichnet und belegte dort den 3. Platz in der Kategorie „Elektronisches Spielzeug“.

In den letzten Wochen habe ich das Gerät ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft und kann Euch schon vorab sagen: es ist für seinen Preis ein echter Kracher!

Warum, das lest Ihr jetzt hier.

Die Hardware

Zum Lieferumfang des Kurio Smart gehören neben dem obligatorischen Netzteil noch ein USB-Kabel, ein USB-Adapter, sowie eine komplette Tastatur. Die Tastatur dient – wie bei 2-in-1 Geräten üblich – als Ständer für das Tablet. Leider ist kein Akku integriert, die Tastatur wird aber magnetisch via “Pogopin” angedockt und bezieht ihre Energie vom Gerät selbst. Die Tastatur ist leider nicht beleuchtet, die Tasten und das Touchpad sind relativ klein. Für Kinderhände dürfte die Größe aber ideal sein. Es gibt nur eine Position, in der Tablet gehalten wird. Positiv aber: die Tastatur ist besonders stabil und ermöglicht deshalb auch den Einsatz auf dem Schoss.

[wc_box color=”info” text_align=”left”]

Zum Überblick die technischen Daten:

  • DISPLAY: Kapazitiver IPS-Touchscreen (8,9 Zoll)
  • AUFLÖSUNG: 1280 x 800 Pixel
  • CPU: Quad-Core Intel® Atom™ Z3735G
  • GPU: Intel(r) HD Graphic – Gen 7
  • BETRIEBSSYSTEM: Windows 10 Home
  • SPEICHER: 32 GB
  • RAM: 1 GB
  • KAMERA: 0,3 MP vorn / 2 MP hinten
  • LAUTSPRECHER: 0,7 Watt / integriertes Mikrofon
  • VERBINDUNGEN: Wi-Fi b/g/n und Bluetooth 4.0
  • SPRACHEN: Unterstützt mehrere Sprachen
  • ANSCHLÜSSE: Micro-USB 2.0 / Micro-HDMI
  • MICRO-SDHC-KARTENSTECKPLATZ: Erweiterbar auf bis zu 32 GB Extra-Speicherplatz
  • AKKU: Lithium-Polymer 4900 mAh
  • GEWICHT: 853 Gramm

[/wc_box]

Das Kurio Smart selbst in den Farben weiß und blau gehalten. Die Oberfläche ist glänzend und zieht Fingerabdrücke magisch an. Auch sollte man aufpassen, dass sich das Tablet im geschlossenen Zustand nicht aus der Halterung löst oder gar aus der Hand rutscht, wenn man es trägt. Im Großen und Ganzen ergibt das Kurio Smart jedoch ein stabiles Erscheinungsbild und seine Optik ist entsprechend der Zielgruppe absolut passend gewählt.

Die Software

Als Betriebssystem dient dem Kurio Smart das brandneue Windows 10 Home in der 32-Bit Variante. Zwar ist das Gerät mit nur 1 GB RAM ausgestattet (der verwendete Prozessor lässt nicht mehr zu), jedoch hätte meiner Meinung nach trotzdem ein 64 Bit-Windows eingesetzt werden können. Zum Hausaufgaben machen liegt noch ein einjähriges Office 365 Personal Abo (Excel, Word, PowerPoint, OneNote, Outlook) obendrauf. Des Weiteren sind etwa 50 Lern- und Spiele-Apps, sowie 19 exklusive und kindgerechte Kurio-Motion-Apps für 1 bis 2 Spieler vorinstalliert.

In den Bewegungsspielen können sich die Kinder vor dem Tablet austoben. Hier gilt es zu Schwimmen, über Hürden zu springen, Ski zu fahren oder als Torwart Bälle abzufangen. Beim Raketenrennen breiten die Spieler die Arme aus und steuern ihren Flieger auf diese Weise durch die Galaxis. In den Motion-Lernspielen vervollständigen sie beispielsweise Wörter, indem sie Buchstaben durch ihre Bewegungen an die richtige Stelle ziehen. Oder man löst Mathe-Aufgaben, indem die Zahlen mit der Hand eingefangen werden. Über den Microsoft Store hat man zudem Zugriff auf tausende weitere Apps. Für die Motion Spiele sollte zwischen dem Kurio Smart und dem Nutzer etwa einen Meter Abstand gehalten werden und für genügend Licht gesorgt sein. Am Tag funktioniert die Erkennung recht gut und die Spiele werden Euren Kids sicher viel Spaß bereiten. Im Zweispieler-Modus treten die Spieler übrigens gemeinsam an.

[wc_box color=”info” text_align=”left”]Folgende Motion Apps sind vorinstalliert:

  • Motion Playground (1 – 2 Spieler) mit den Spielen Baseball, Tauziehen, Drohnenrennen und Roller
  • Motion Extreme (1 – 2 Spieler) mit den Spielen Gleitschirm, Mountainbike, Rafting und Wingsuit
  • Motion Racer (Einzelspieler) – Raumschiff durchs Weltall fliegen
  • Motion Sport (Einzelspieler) mit den Spielen Schwimmen, Torhüter, Skifahren und Hürdenlauf
  • Motion Kids (Einzelspieler) mit den Spielen Tiere erkennen, Hühnerstall, Buchstaben finden, Rechnen und Farben finden


[/wc_box]

Einrichtung / Kinder- und Benutzer-Profile

Das erste Einrichten des Kurio Smart geht dank Windows 10 kinderleicht und ist schnell erledigt. Die ergänzende Anleitung im Benutzerhandbuch ist ausführlich genug und beschreibt alle nötigen Schritte.

Die Eltern- und Kinderprofile werden mittels Microsoft Family realisiert. Eine genaue Anleitung und weitere Informationen dazu sind bereits in diesem Beitrag auf meinem Blog zu finden. Wer nicht die Bordmittel von Windows 10 zum Einrichten der Profile verwenden will, kann auch mittels der App “Kurio Elternbereich” die notwendigen Einstellungen unkompliziert vornehmen.

Über die Kinderkonten lassen sich u.a. je nach Alter altersgerechte Apps und Webseiten bestimmen oder der zeitliche Umfang der Nutzung für jedes Kind individuell festlegen.

Sonstige Details

USB-Geräte lassen sich via mitgeliefertem USB-Adaper an den Micro-USB Port anschließen. Das Display reagiert zügig auf Touch-Eingaben und bietet ein angenehmes Bild, welches auch aus Blickwinkeln von der Seite noch gut zu erkennen ist. Sogar draußen ist bei maximaler Helligkeit noch etwas drin, direkte Sonneneinstrahlung sollte man jedoch vermeiden. Die Laufzeit des Akkus beträgt etwa 4 Stunden bei durchschnittlicher Nutzung, das Aufladen ist in etwa drei Stunden erledigt und erfolgt entgegen der Konkurrenz-Produkte nicht via micro-USB sondern mit einem speziellen Ladeanschluss.

Wer noch Zahlen zur Leistungsfähigkeit haben möchte: das Kurio Smart wird vom Intel Quad-Core Atom Z3735G (Baytrail-Generation) Prozessor angetrieben. Ein paar Benchmarks ergaben folgende Ergebnisse:

Benchmark CPU 1 CPU 4 GPU
Cinebench R11.5 0,27 0,99 4,1 BpS
LuxMark v2.0 (Sala) 63


Mein Fazit:

Der Geheimtipp für Schulkinder. Nicht nur Kindern dürfte das Kurio Smart gefallen, auch Jugendliche haben mit Sicherheit ihren Spaß daran. Selbst für die Eltern hat das Tablet so einiges zu bieten, kommt es doch mit einem ausgewachsenen Windows 10 daher, mit dem sich alle Nutzungs-Szenarien abdecken lassen. Einzig die Akkulaufzeit finde ich etwas dürftig, ansonsten kann ich aber guten Gewissens eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Zu kaufen gibt es das Gerät für ab 239 Euro unter anderem bei Cyberport, myToys oder Amazon  .