Das neue Office 2016 und Office 365

Im Juli erschien sie bereits für den Mac, jetzt ist sie auch für Windows verfügbar: die neueste Office-Suite. Office 2016 für Windows ist ab sofort verfügbar und vervollständigt somit das plattformübergreifende Office-Angebot von Microsoft. Office steht jetzt auf allen mobilen Plattformen und Desktop-Systemen in aktualisierter Form zur Verfügung. Einen Überblick über die mobilen Apps habe ich in diesem Beitrag bereits zusammengestellt.

Mit Office 2016 für Windows und Mac steht nun ein modernes Office für alle gängigen Geräteklassen bereit, das ein zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten ermöglichen soll. Bestehende Office 365-Abonnenten können Office 2016 direkt für Windows nutzen, die Einzelplatzlizenz für Windows und für Mac ist ebenfalls ab heute im Handel erhältlich.

Zur Office 2016 Desktop-Version für Windows gehören die Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Access und Publisher. Mit Office 365 erhalten Abonnenten die Anwendungen für ihren PC oder Mac wie für ihre mobilen Geräte. Sie profitieren auch von weiteren Diensten wie OneDrive, Skype, Yammer , Delve sowie Funktionen für Mobile Device Management und Data Loss Prevention (DLP). Zudem sind ebenfalls die für Business-Nutzer interessanten neuen Desktop-Versionen von Project 2016 und Visio 2016 verfügbar.

„Office verbindet Menschen miteinander, die sich austauschen oder einfach in Kontakt bleiben möchten“, sagt Dr. Thorsten Hübschen, bei Microsoft Deutschland für das Office-Geschäft verantwortlich. „Office 2016 macht Teams in Unternehmen produktiver und hilft Familien, Freiberuflern, Schülern und Studenten dabei, mehr zu schaffen.“

Office 2016 für die Organisation in der Familie

Das neue Office erleichtert das Teilen und Bearbeiten von Dokumenten mit anderen. Nutzer können nun direkt aus Word, PowerPoint, OneNote & Co ein auf OneDrive gespeichertes Dokument mit anderen teilen und in Echtzeit gemeinsam bearbeiten, ohne die Anwendung verlassen zu müssen. Das gemeinsame Bearbeiten war übrigens bisher zwar auch möglich, aber nicht in Echtzeit. Ein Dokument musste stets zuerst abgespeichert werden, damit ein anderer Nutzer es weiter bearbeiten konnte. So wird Office 2016 zum Werkzeug für die Organisation des täglichen Familienlebens oder ständig anfallenden Hausaufgaben in Schule und Studium.

Echtzeit-Bearbeitung durch mehrere Nutzer in Word

In Outlook ist es nun möglich, auf einen Klick die zuletzt genutzten Dokumente anzufügen. Cloud-basierte Dokumente werden lediglich als Links verschickt und automatisch mit den entsprechenden Freigaben versehen. So lässt sich das unnötige Versenden großer Dateianhänge in Zukunft vermeiden. Office 365 Groups sind nun Teil von Outlook 2016. Für die nahtlose Zusammenarbeit von unterwegs sind Office 365 Groups zudem über eine mobile App zugänglich.

Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Unbekannt
Preis: Kostenlos
Preis: Wird angekündigt

Microsoft integriert Skype noch tiefer in Office 2016 für Windows. Damit ist es sehr einfach, Familienmitglieder und Kommilitonen für Spontan-Meetings zu kontaktieren. Die Skype-Integration erlaubt auch den Austausch von Sprachnachrichten, Videos und Bildschirmfotos.

Skype integriert sich nahtlos

Optisch hat sich das neue Office-Paket nicht grundlegend verändert, neu ist aber das einheitliche Aussehen über alle Geräte hinweg: Egal ob das Büropaket auf dem Desktop-PC, Tablet oder Smartphone läuft, die Menüs sehen weitgehend gleich aus. Außerdem ist die Oberfläche für eine Touch-Bedienung unter Windows 10 optimiert. Und ein neues graues Farbschema soll dank stärkerer Kontraste für eine bessere Lesbarkeit sorgen.

Tell me, intelligente Recherche und neue Diagrammtypen

Intelligente Assistenten helfen Anwendern dabei, die richtigen Funktionen und Befehle schnell zu finden. Bei “TellMe”, auf Deutsch “Was möchten Sie tun?”, geben Anwender einfach die gewünschte Aufgabe ein, und das entsprechende Menü öffnet sich. Damit gehört die Suche nach Befehlen der Vergangenheit an.

Tell Me ist in Office 2016  ein zunächst eher unscheinbares Feature. Hauptvorteil der Funktion ist, dass man sich nicht zahllose Befehle merken muss und trotzdem relativ zügig findet, was man gerade sucht. Besonders hilfreich ist, dass man in Tell Me nicht den genauen Befehl eingeben muss: Es reicht, eine ungefähre Formulierung einzugeben. Tell Me steht aktuell für Word, Excel und PowerPoint zur Verfügung. In Zukunft sollten via Update mehr Office-Programme hinzukommen. Auch von einer natürlichen Sprach-Steuerung, wie sie derzeit Cortana beherrscht, war ursprünglich die Rede.

Die neue intelligente Recherche “Insights” via Bing, Wikipedia und dem Oxford Dictionary stellt kontextbezogen Informationen direkt im Dokument zusammen und unterstützt zum Beispiel Schüler bei der Erstellung eines Referats, die für einen Text Hintergrundinformationen benötigen. Insights liefert Informationen, Bilder und Fakten zu dem markierten Begriff, ohne dass der Nutzer die Office-Oberfläche verlassen muss.

Des Weiteren hat Microsoft Excel mit neuen Diagrammtypen ausgestattet, die sich perfekt für die Darstellung von Finanz- und hierarchisch organisierten Daten sowie statistischen Eigenschaften von Informationen eignen. Vorhersagen auf der Basis historischer Daten lassen sich nun in Excel über das neue “Prognoseblatt” auf einen Klick erstellen. Die neue Excel-Funktion nutzt für seine verlässlichen Vorhersagen den Algorithmus des Industriestandards für exponentielle Glättung .

Im Lauf der Zeit will Microsoft zusätzliche Grafen im Rahmen des Office-365-Abonnements veröffentlichen.

Office 2016 und Windows 10

Dank “Windows Hello” können Anwender sich nicht nur an ihrem Windows 10-PC, sondern zeitgleich auch bei Office anmelden. Die digitale Assistentin “Cortana” hilft auf Wunsch dabei, Termine zu organisieren oder Dokumente zu finden. Durch die Unterstützung des Continuum-Modes wird das Windows 10 Smartphone zum PC und – dank der Office Mobile Apps – zu einem vollwertigen Produktivitätswerkzeug.

Sicherheit und Management auf Enterprise-Niveau

Office 2016 als Teil einer Office 365-Lizenz verfügt über modernste Sicherheitsfunktionen auf Enterprise-Level: Data Loss Prevention (DLP) in Word, Excel, PowerPoint und Outlook verhindert die unbeabsichtigte oder unerlaubte Weiterleiten sensibler Daten. Über das integrierte Mobile Device Management (MDM) lassen sich Firmendaten auch auf Mobilgeräten vor Verlust und unbefugtem Zugriff schützen.

Als Cloud-Lösung ist Office 365 immer auf dem neusten Stand, Updates werden automatisch ausgeliefert.

Office 365 für alle Gerätetypen

Office 2016 ist ab sofort im Handel als Einzelplatzlizenz oder über Office 365 verfügbar. Die Lizenz für Office 365 trägt dem Trend Rechnung, dass immer mehr Anwender die Produktivitätssuite auf mehreren Geräten nutzen. Sie gilt für fünf PCs oder Macs, fünf Tablets und Smartphones mit iOS, Android oder Windows 10. Zusätzlich erhalten Nutzer 1TB Online-Speicher dazu.

Office 365 Planner und Project GigJam

Mit dem Release von Office 2016 für Windows gibt Microsoft auch Einblick in die nahe Zukunft: Der neue „Office 365 Planner“, den Microsoft als Preview veröffentlicht, hilft Teams bei der Organisation ihrer Arbeit. Dafür lassen sich neue Projekte aufsetzen, Aufgaben organisieren und zuweisen, Fälligkeitsdaten setzen und Status-Reports über visuelle Dashboards sowie per Mail erstellen. Die finale Version wird im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen.

Office 365 Planner

Project GigJam , das im kommenden Jahr Teil von Office 365 wird, hilft Business-Anwendern, Daten über verschiedene Geräte, Anwendungen und Plattformen zu aggregieren und mit anderen zu teilen, um Entscheidungen noch schneller und besser treffen zu können. Das Preview-Programm zu GigJam startet ebenfalls heute.

Weitere Bilder zu Office 2016 in der Gallerie:

Mein Senf dazu:

Gerade die neueste Version macht mir Lust auf mehr. Wer Kinder daheim hat, sollte direkt zur Abo-Variante greifen, da man dort kräftig Geld spart und die Kids zum anderen mit tollen Funktionen in ihrer Arbeit unterstützt werden. Hat man bereits Office in Version 2010 oder 2013 zu Hause und benötigt keine weiteren Lizenzen, muss man abwägen, ob die vielen Neuerungen wirklich von Interesse sind.

[wc_row][wc_column size=”one-fourth” position=”first”]

[/wc_column][wc_column size=”three-fourth” position=”last”]

Kleiner Pro-Tipp von mir: via Amazon bekommt man die Office-Lizenzen aufs Jahr günstiger als bei Microsoft direkt.

Weitere Informationen zu den verschieden Office-Varianten folgen später hier im Blog und sind auch auf der offiziellen Homepage zu finden, wo auch eine Test-Version des aktuellen Office 2016 zum Download bereit steht.

[/wc_column][/wc_row]

Quelle Text/Bilder: Microsoft