Musik-Tipp: Strange Americans

Neulich habe ich bei Audiotree mal wieder einen tollen Newcomer entdeckt. Das Quintett nennt sich Strange Americans und kommmt aus Denver, Colorado. Der US-Bundesstaat ist bekannt für den Rocky Mountains Nationalpark und den großen Goldrausch im 18. Jahhundert. Und genau so klingt auch ihre Musik. Eine Mischung aus typischem Midwest-Americana und Indie.

Zur Band gehören Matt Hoffman (Gesang und Gitarre), Trent Nelson (Lead-Gitarre and Gesang), Murry Mercier (Keyboard, Klavier, Gitarre und Gesang), Trevor Sinnard (Bass) und Michael John McKee (Schlagzeug). Sie besteht seit 2009 und die beiden Gründungsmitglieder Matt und Trent haben sich über Craiglist kennengelernt, ein US-basiertes Online-Netzwerk für Kleinanzeigen. Später stießen über diese Plattform noch Murry und Trevor hinzu. Schlagzeuger Michael kommt ursprünglich aus Nebraska und komplettierte schließlich das Line-Up der Band.

In ihrer Heimat Denver sind sie bereits eine feste Größe im Musikgeschäft und gern gesehene Gäste auf vielen Festivals und Konzerten. Zwei Alben kann die Band ebenfalls schon vorweisen: das Debüt “A Royal Battle” von 2012 und das über Kickstarter finanzierte Nachfolger-Album “That Kind Of Luster” von 2014, beide kann man digital über Bandcamp erwerben.

Gesanglich erinnert mich Sänger Matt Hoffman gelegentlich an Bruce Springfield, aber auch Bands wie The Knew, FaceMan oder Glowing House zählen zu ihren Vorbildern.

Ihr aktuelles Audiotree-Live-Konzert vom August diesen Jahres könnt Ihr in folgendem Video nachverfolgen: