Sonntags-Lektüre: Die Blogperlen aus KW 35 #BloggerFuerFluechtlinge

Die Flüchtlingskrise hat in der letzten Woche eine besondere Eigendynamik entwickelt. Viele Bürger haben die Misere erkannt und engagieren sich mehr und mehr für die Hilfesuchenden, die da jeden Tag über die Grenzen zu uns kommen.

Auch die Blogger haben das Thema für sich entdeckt. Am bekanntesten dürften die Initiative #BloggerFuer Fluechtlinge sein, auf die ich bereits in meinem Post auf Medium.com hingewiesen habe. Die Blogger Karla Paul , Nico Lumma , Stevan Paul  und Initiator Paul Huizing  haben unter dem Hashtag #BloggerfuerFluechtlinge eine Aktion ins Rollen gebracht, über die in erster Linie Spendengelder für die Menschen am LaGeSo (Landesamt für Gesundheit und Soziales) in Berlin eingesammelt werden sollte. Mittlerweile gehen auf Grund der überwältigenden Resonanz die eingehenden Spendengelder an unterschiedliche Hilfsprojekte für Flüchtlinge in ganz Deutschland. Auf Betterplace.org  könnt Ihr Euch, wenn es denn möglich ist, nach wie vor finanziell beteiligen.

An dieser Stelle jetzt noch ein paar Links für Euch zum Thema – als Argumentationshilfe, die Situation betreffend oder schlicht lesenswert:

  1. An Euch besorgte Bürger
  2. Ein Faktencheck: Flüchtlinge in der Welt, in Deutschland und in Bergisch Gladbach
  3. Das Leben ist kein schwarz weiß Film
  4. Wir Weltbürger und Flüchtlingskinder
  5. Mit diesen einfachen Tipps könnt ihr Flüchtlingen wirklich helfen
  6. “Der Flüchtling klaut mir meinen Fernseher!” Oder: Verarscht fühlen ist das neue 2.0
  7. Wie aus Netzhass Gewalt wird und was dagegen hilft
    Der wohl stärkste Beitrag zum Thema kommt von Sascha Lobo in seiner Spiegel Online Kolumne.
  8. Liebe Flüchtlinge, willkommen in Deutschland!
    Mama Notes hat unter ihrem Beitrag zum Thema noch ganz viele weitere Links zu anderen Blogbeiträgen und Artikeln gesammelt.