Nein Mama, Hashtags sind keine Drogen

Spätestens seit Juni 2013, als US-Präsident Barack Obama zu Besuch in Berlin war und Bundesmutti Angela Merkel feststellte, dass „Das Internet ist für uns alle Neuland“ ist, dürfte das kleine Raute-Zeichen jedem bekannt geworden sein, denn die Meldung sorgte nicht nur auf dem Kurznachrichtendienst Twitter für Spott. In sämtlichen Medien wurde über den Fauxpas berichtet, das Schlagwort #Neuland avancierte zum meistdiskutierten Begriff auf Twitter in Deutschland. Innerhalb von Minuten tauchte ein Twitterprofil unter dem Namen @NeulandInternet auf, das Sätze wie “Wenn ich mal groß bin, will ich Kanzlerin von Neuland sein” ins Netz schickte. Auch der damalige politische Gegner von Merkel, SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel, versuchte, die Gelegenheit für sich zu nutzen: “Also ich fühle mich in diesem #Neuland eigentlich meistens ganz wohl”.

Kleine Raute Nimmersatt

Die Erfolgsgeschichte des Hashtags begann im August 2007, als das erste Mal bei Twitter das #-Zeichen zum Einsatz kam. Zwei Jahre später wurden Hashtags von Twitter offiziell „anerkannt” und alle Tweets über das Rautenzeichen miteinander verlinkt.

Hashtags begegnen uns heute überall. Der Begriff selbst setzt sich aus „hash“, dem englischen Wort für das Rautezeichen, und „tag“, für Markierung oder Schlagwort, zusammen. Das Hashtag bringt auf den sozialen Netzwerken Menschen zusammen, die eigentlich nicht miteinander kommunizieren, da sie sich gar nicht kennen. Sendet jemand einen Tweet zu einem bestimmten Thema, markiert er das Thema in seiner Nachricht mit dem #-Zeichen. Jeder andere Nutzer kann nun diesen Tweet in der Liste aller ebenso gekennzeichneten Tweets sehen.

Mittlerweile haben auch sämtliche größeren sozialen Netze wie Facebook, Instagram, Flickr, Pinterest und Google+ das Hashtag für sich entdeckt.

Auch Offline ist das Hashtag inzwischen angekommen, denn es bietet sich unter anderem für Kampagnen an, damit die virale Verbreitung steigt. Jüngstes trauriges Beispiel dafür ist der Hashtag #JeSuisCharlie, womit nach dem Terrorakt Tausende ihr Mitgefühl mit dem französischen Satiremagazin Charlie Hebdo ausdrückten. Auch der arabische Frühling, der 2011 begann, fand mit Hilfe von Twitter statt.

[wc_box color=”info” text_align=”left”]

Geek – Deutsch / Deutsch – Geek

Twitter – (englisch für „Gezwitscher“) ist eine Online-Plattform für Kurznachrichten.

Die Kommunikation erfolgt über sogenannte „Tweets“ (engl.“zwitschern“) mit maximal 160 Zeichen.

Geek – bezeichnet eine Person, die sich durch großes Interesse an wissenschaftlichen Themen auszeichnet

Virale Verbreitung – Marketingform, die soziale Netzwerke und Medien nutzt, um mit einer ungewöhnlichen oder hintergründigen Nachricht auf eine Marke, ein Produkt oder eine Kampagne aufmerksam zu machen

[/wc_box]