Cyber Dust: Neuer Messenger lehrt WhatsApp das Fürchten

Ein neuer Messenger schickt sich an, WhatsApp zu beerben. In der Vergangenheit haben schon viele derartige Apps versucht, WhatsApp den Rang abzulaufen, doch bisher ist dieses Vorhaben meist gescheitert. Vor allem in Europa ist WhatsApp unbestrittener Marktführer, im asiatischen Raum wird der Line-Messenger gern genutzt.

Mit Cyber Dust ist nun aber Ende letzten Jahres eine App veröffentlicht worden, die dieses Ziel mittelfristig erreichen könnte. Vor allem Eure Kids, die eher mit Snapchat und Konsorten hantieren, werden sicher bald Cyber Dust für sich entdecken. Der US-Amerikaner Mark Cuban, Selfmade-Millionäre und Eigentümer des NBA-Basketball-Teams Dallas Mavericks, hat mit dem von ihm finanziell unterstützten Startup Radical App “Cyber Dust” ins Leben gerufen.

Cyber Dust im Detail

Cyber Dust ist eine interessante Mischung aus WhatsApp, Snapchat und Twitter. Die kostenlose App erlaubt wie WhatsApp den privaten Austausch von Nachrichten, Stickern, Emojis, Bildern und Videos, die sich jedoch wie bei Snapchat nach 30 Sekunden von selbst unwiderruflich löschen. Diese Zeit variiert bei reinen Nachrichten je nach Länge der Texte zwischen 20 bis 100 Sekunden.

Der Sicherheit dient auch, dass die Nachrichten verschlüsselt werden und dass die Aufnahme eines Screenshots in der App nicht möglich ist. Außerdem wird der Versender einer Message benachrichtigt, wenn versucht wurde einen Screenshot anzufertigen. Des Weiteren ist es möglich, wie bei Twitter registrierten Berühmtheiten und Experten zu “folgen” und deren öffentliche Botschaften zu empfangen sowie direkte private Botschaften zu versenden. Gruppenchat und Videochat sollen später nachgereicht werden.

Gesendete Nachrichten lassen sich (nur für sich selbst) anpinnen, um den eigenen Chatverlauf zurückverfolgen zu können. Auch der eigene Standort lässt sich problemlos übermitteln, ebenso wie Links zu Webseiten. Ungewollte Nutzer lassen sich blocken.

In der offiziellen FAQ wird angegeben, dass Cyber Dust ab dem 13. Lebensjahr genutzt werden darf. Ob das eingehalten wird, liegt natürlich am Ende allein bei den Eltern.

Man kann also sagen, dass Cyber Dust nichts anderes als DIE eierlegende Wollmilchsau unter den Messengern werden will. Die App wirbt übrigens mit dem Slogan “Every spoken word isnʼt recorded. Why should your texts?” – “Jedes gesprochene Wort wird nicht aufgezeichnet. Warum sollten Deine Texte gespeichert werden?”

Entwickler: Radical App LLC
Preis: Kostenlos
Entwickler: Radical App LLC
Preis: Kostenlos

Hier die offizielle App-Beschreibung:

[wc_box color=”info” text_align=”left”]

Cyber Dust ist fast wie ein echtes Gespräch. Nicht alles Gesagte wird aufgezeichnet. Nach nur 30 Sekunden werden die Nachrichten endgültig gelöscht und können nicht zurückverfolgt werden. Sie behalten die volle Kontrolle über Ihre Nachrichten!

Warum nur begrenzt selbstzerstörende Fotos senden, wenn Sie ganze Gespräche mit Text, Fotos, Stickern und mehr führen können?

Genießen Sie es, in Echtzeit zu chatten, private Fotos zu versenden oder vertrauliche Informationen oder Geheimnisse weiterzugeben. Sehen Sie mit eigenen Augen, wie die Nachricht nur 30 Sekunden nach dem Senden endgültig gelöscht wird und von niemanden mehr gesehen werden kann.

• Spaß und private Gespräche ohne Sorgen
• Vollständig verschlüsselte Nachrichten, die endgültig gelöscht werden
• Fotos, Sticker und Emoticons teilen
• Zahlreiche Fotos und Nachrichten an mehrere Freunde senden
• Bestätigungen empfangen und lesen
• Screenshot-Erkennung
• Echtzeit-Gespräche mit Freunden
• Nie wieder für SMS-Nachrichten bezahlen
• Schnelle Kontaktaufnahme mit Freunden und anderen Benutzern
• Videos

Fühle nicht, was du sagst – sag einfach, was du denkst!

[/wc_box]