“Lindbergh” – Animiertes E-Book über die Geschichte einer fliegenden Maus

Die TigerBooks App habe ich Euch hier im Blog bereits ausführlich vorgestellt. Nun wurde mit Hilfe der dazugehörigen Software TigerCreate, die es Verlagen ermöglicht, eine bestehende E-Book-Datei ohne größeren Aufwand und kostengünstig mit Geräuschen und Animationen zu versehen, ein tolles Vorzeigeprojekt umgesetzt.

Der internationale Bilderbuchbestseller “Lindbergh – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus” ist ab sofort als interaktives E-Book für Tablet und Smartphone (iOS und Android) erhältlich. Mit viel Liebe zum Detail und der Animations-Software TigerCreate hat der Verlag Friedrich Oetinger in enger Abstimmung mit Autor und Illustrator Torben Kuhlmann ein digitales Werk geschaffen, das neue Maßstäbe setzen soll.

Kurz zur Geschichte von Lindbergh:
Eine kleine neugierige Maus lebte vor vielen Jahren in einer riesigen Stadt. Sie war wissbegierig, verkroch sich in Bibliotheken und las in den Büchern der Menschen. Und während die Maus beim Lesen die Zeit vergaß, verschwanden alle anderen Mäuse aus der Stadt. Sie war umzingelt von Fallen und Feinden und entschloss sich zur Flucht.

[wc_row][wc_column size=”one-fourth” position=”first”]

[/wc_column][wc_column size=”three-fourth” position=”last”]

Die Geschichte ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2015  nominiert und bereits in mehrere Sprachen übersetzt worden.

Eine gebundene Ausgabe von Lindbergh ist im Buchhandel erhältlich.

Torben Kuhlmann erzählt hier in lebendiger Sprache, wie die kleine Maus ein Fluggerät baut und sich auf den Weg in das ferne New York macht.

[/wc_column][/wc_row]

Aufwändige Animationen und atmosphärische Soundeffekte erwecken nun das interaktive E-Book zum Leben. Die Geschichte der kleinen Maus wird so zu einem multimedialen Erlebnis und lädt zum Mitmachen ein: die verschiedensten Fluggeräte setzen sich durch Berührung in Bewegung. Es gibt die detailgetreue Mechanik einer Dampflok zu bestaunen. Das bedrohliche Schnappen Dutzender Mausefallen sorgt für Gänsehaut. Und wenn die kleine Maus sich schließlich in die Lüfte erhebt, halten große wie kleine Leser den Atem an.

Die Leser können durch Kamerafahrten in die Erzählung von “Lindbergh” eintauchen und sich ganz in den bewegten Bildern verlieren. Doch anders als im Film werden sie zugleich Teil der Geschichte und begleiten die neugierige Maus mitten hinein in düstere Bibliotheken, durch Abwasserkanäle und Häuserschluchten und erkunden mit ihr gemeinsam die große weite (Mäuse-)Welt. Damit unterwegs niemand verloren geht, setzt der Oetinger-Verlag auf bewährte Elemente wie eine kinderleichte Navigation und blinkende Hinweissymbole, die anzeigen, wo sich Animationen auslösen lassen. Diese Werkzeuge unterstützen das Entdecken der lebendigen Bilderwelten. Im Vorlesemodus können Groß und Klein der Stimme des beliebten Sprechers Peter Kaempfe lauschen. Dabei werden die einzelnen Worte übrigens farbig hervorgehoben – eine wertvolle Hilfe für alle ABC-Schützen.

“Lindbergh” ist für Kinder ab 3 Jahren und vorerst exklusiv bei iBooks sowie im digitalen Kinderbuchladen TigerBooks  in fünf Sprachfassungen erhältlich (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch).

Lindbergh E-Book im Überblick:

[wc_box color=”info” text_align=”left”]

TigerCreate 

Das Tool, das hinter “Lindbergh” steht, ist eine Software, mit der interaktive E-Books und Apps für alle gängigen Formate erstellt werden können. Im eigens dafür entwickelten Animationseditor stecken viele Jahre Erfahrung in der Programmierung von Kinderbuchinhalten. Er eröffnet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und bietet eine Reihe hilfreicher Funktionen, die den kreativen Prozess vereinfachen. Zugleich legt TigerCreate Wert auf einfache Bedienbarkeit und ist deshalb nicht nur für Profis, sondern besonders auch für Einsteiger das Tool der Wahl. Titel werden dabei nur einmal gestaltet und können dann, ganz ohne technische Vorkenntnisse, in alle relevanten Formate exportiert werden. Auf diese Weise erhält jeder – Verlage, Agenturen und Dienstleister ebenso wie freie Kreative – auch ohne Programmierkenntnisse das Produkt, das er braucht, um seine Titel auf iBooks, im Apple App Store, im Google Play Store und vielen weiteren Stores zu publizieren. Für Verlage bietet sich dadurch erstmals die Möglichkeit hochwertig animierte und interaktive Titelumsetzungen flächendeckend zu vertreiben und wirtschaftlich zu produzieren.

[/wc_box]

Quelle/Bild: Oetinger Verlag