Musik-Streaming: Xbox Music wird ab 1. Dezember 2014 kostenpflichtig

Nutzer von Windows 8 konnten bisher jeden Monat in den Genuss von 10 Stunden kostenlosem Musik-Streaming mittels Xbox Music kommen. Sie konnten mit PCs, auf denen Windows 8 oder Windows 8.1 installiert war, oder auch über einen speziellen Web-Player mit ihrem Microsoft-Account das Angebot wahrnehmen. Finanziert wurde es mit Werbeeinblendungen in Form von Videos oder kurzen Einspielern.

Offenbar hat sich das Ganze kaum gelohnt, denn nun will Microsoft laut offiziellem FAQ-Eintrag den kostenlosen Service zum 1. Dezember 2014 einstellen. Fortan werden nur noch Nutzer des Xbox Music Pass das Angebot des Streaming-Service in Anspruch nehmen können.

Als Grund wird genannt, dass Microsoft seinen Kunden nur den besten Service bieten will.  So soll Xbox Music zur “ultimativen Kauf- und Abo-Plattform” werden.

Folgende Features bietet der Xbox Music Pass:

Der Preis beträgt wie bei Konkurrenz-Angeboten 9,99 Euro/Monat und kann jederzeit gekündigt werden.

Ich schätze, dass Nutzer ohne Abo nun ab dem 1. Dezember nur noch 30-sekündige Clips in den diversen Xbox Music Apps abspielen können. Schade.

[appbox 669515221 appstore ] [appbox com.microsoft.xboxmusic googleplay ]

Immerhin besagen Gerüchte, dass der Service in Zukunft noch ausgebaut wird. So sollen eigene MP3s, die auf der Microsoft-Cloud “OneDrive” lagern, automatisch in die Sammlung mit aufgenommen werden. Vielleicht gilt das auch irgendwann für Musikdateien, die auf dem PC in der Musik-Bibliothek abgelegt sind.

Ich persönlich würde den Xbox Music Pass sofort kaufen, wenn der Dienst nur besser ausgebaut wäre. Der Musikkatalog enthält mehr Titel als die Kataloge der Konkurrenz. Und man kann ihn zwar mittlerweile auf allen erdenklichen Plattformen als App beziehen, aber leider steht er auf Smart-TVs und Musik-Streaming-Geräten wie SONOS noch nicht zur Verfügung. Da würde es aber meisten Sinn ergeben, da wir weder vom PC noch vom Smartphone oder Tablet Musik hören. Und so geht es sicher den Meisten, die Musik-Streaming-Services wie Spotify nutzen.