Netflix Start in Deutschland auch mit familienfreundlichen Funktionen und Inhalten

[wc_box color=”primary” text_align=”left”]

Info vorab: Eine genaue Anleitung zur Einrichtung der PIN und weiteres zum Thema ist in folgendem Beitrag zu finden: Einrichtung der Netflix Kindersicherungs PIN

[/wc_box]

Endlich ist es offiziell soweit: Netflix ist in Deutschland gestartet. Kunden können nun den nächsten Video on Demand (VoD)-Dienst ausprobieren. Dieses ausprobieren ist recht stressfrei, denn Netflix bringt einen Gratismonat mit, in dem keine Kosten anfallen. Eine Kündigung kann jederzeit innerhalb des Testzeitraums erfolgen – ein Vorteil gegenüber Maxdome mit 14 Tagen Kündigungsfrist.

Der Dienst ist ähnlich zu beschreiben wie Watchever, Maxdome oder Amazon Instant Video: monatliches Abo, dafür unbegrenzt Serien und Filme anschauen können.

Netflix ist mit über 50 Millionen Mitgliedern in mehr als 40 Ländern, die jeden Monat Filme und TV-Serien – darunter auch Netflix-Originalserien – mit einer Länge von insgesamt einer Milliarde Stunden genießen, der größte Video-on-Demand-Anbieter weltweit.

Marktforscher prophezeien Netflix auch in Deutschland gute Chancen. Drei Viertel der deutschen Internetnutzer schauen laut der aktuellen ARD/ZDF-Onlinestudie gelegentlich Videos im Netz. Der Großteil tummelt sich zwar auf kostenlosen Portalen wie YouTube oder in den Mediatheken der TV-Sender. Aber immerhin 13 Prozent (7,23 Millionen) nutzen gelegentlich kostenpflichtige Abo-Dienste wie Maxdome, Amazon oder Watchever. In der wichtigen Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen sind es sogar 26 Prozent.

Im Heimatland USA ist Netflix der Marktführer unter den Streaming-Diensten. Ursprünglich als DVD-Verleih gestartet, bildet die VoD-Sparte inzwischen das Hauptgeschäft des börsennotierten Unternehmens: 36 Millionen US-Abonnenten zählt Netflix. Für 8,99 Dollar im Monat bekommen diese eine Auswahl an TV-Serien und Filmen zur unbegrenzten Nutzung auf nahezu allen technischen Geräten und Plattformen.

Um Netflix nutzen zu können, braucht man laut dem Unternehmen eine Internetgeschwindigkeit von mindestens 0,5 Mbit/s. Empfohlen werden aber 1,5 Mbit/s. Für HD-Qualität werden 5 Mbit/s benötigt.

Zu den Geräten, die Netflix zum Zeitpunkt des deutschen Markteintritts unterstützen, gehören:

Blu-ray-Player LG, Panasonic, Samsung, Sony, Toshiba
Computer Mac, Windows-PCs, Chrome OS
Spielkonsolen PlayStation (PS3, PS4), Wii, Wii U, Xbox 360, Xbox One
Heimkinosysteme LG, Panasonic, Samsung, Sony
Smart TVs LG, Panasonic, Philips, Samsung, Sharp, Sony, Toshiba
Internet-Medien-Player Apple TV, Google Chromecast
Smartphones und Tablets iOS-Smartphones und -Tablets, Android-Smartphones und -Tablets, Windows Phone

Als Netflix-Nutzer kann man pro Account vier Profile anlegen. Das ist hilfreich, wenn man den Dienst gemeinsam mit Familienmitgliedern nutzen will. Die Netflix-Benutzeroberfläche ist personalisiert, was bedeutet, dass jeder Nutzer eine individuelle Startseite hat, je nach Nutzungsverhalten und gewählten Vorlieben. Der Konto-Inhaber kann direkt zum Start bis zu drei zusätzliche Profile anlegen, sodass Frau und Kinder eigene Vorschläge und Verläufe haben, bei Kindern ist zum Beispiel das Eingrenzen der Inhalte auf das Alter möglich, alternativ reicht bei einem Konto mit nur einem angelegten Profil oftmals auch die am Anfang festzulegende Pin.

Anders als die anderen vier etablierten VoD-Anbieter in Deutschland bietet Netflix keinen Offline-Modus, in dem Videos auf dem jeweiligen mobilen Endgerät gespeichert werden können. Das ist echter Nachteil, beispielsweise bei Flügen oder Zugfahrten, wo es kein oder kein durchgehend funktionierendes W-Lan-Netzwerk gibt. Ganz zu schweigen vom schnellen Schwinden der Datenflatrate…

In Deutschland hat Netflix andere Filme im Programm als in den USA, das Sortiment ist deutlich kleiner.

Was kostet Netflix in Deutschland?

Drei Optionen bietet man derzeit an, die günstigste liegt bei 7,99 Euro im Monat. Hierbei ist das gleichzeitige Anschauen in Standardauflösung auf einem Gerät mit drin. Account-Sharing nur möglich, wenn nur eine Person schaut. Gleichzeitig auf zwei Geräten und in HD kann man schauen, wenn man 8,99 Euro zahlt, wer vier Geräte gleichzeitig bespielen will, der zahlt bei HD-Auflösung 11,99 Euro.

Was gibt es zu sehen?

Eine Besonderheit gegenüber allen anderen Anbietern außer Prime Instant Video ist, dass Netflix selbst Serien produziert. Dazu zählt die Frauengefängnis-Serie “Orange Is the New Black”. Von der bekanntesten Netflix-Produktion “House of Cards” sind derzeit beide Staffeln bei Netflix verfügbar, die kommende dritte Staffel läuft aber nach allem, was bekannt ist, in Deutschland zunächst exklusiv bei Sky Go.

Mehr dazu in der offiziellen Pressemitteilung:

[wc_box color=”secondary” text_align=”left”]

Netflix-Mitgliedern steht eine breite Auswahl an Titeln zur Verfügung, u. a. ganze Staffeln von Netflix-Originalserien, die noch nie in Deutschland ausgestrahlt wurden, wie beispielsweise die bei Kritikern und Zuschauern gleichermaßen beliebte Gefängnis-Dramedy-Serie Orange Is the New Black und die animierte Comedy-Serie BoJack Horseman.

Zu den weiteren Titeln, die zum ersten Mal in Deutschland zu sehen sind, gehören Fargo, eine vom gleichnamigen Oscar-prämierten Film inspirierte Serie, From Dusk Till Dawn, eine Serie, die auf der Story und den Charakteren des namensgebenden Kult-Klassikers aufbaut und diese erweitert, sowie die Psychothriller-Hitserie Penny Dreadful.

Die Anzahl der Netflix-Originalserien wächst stetig und viele feiern demnächst ihre Premiere, darunter die epische Abenteuerserie Marco Polo, die actionreiche Superheldenserie Marvel’s Daredevil und das Science-Fiction-Drama Sense8.

Deutsche Netflix-Mitglieder können zudem die ersten beiden Staffeln von House of Cards auf Netflix sehen, sowie erstmals in Deutschland ausgestrahlte Staffeln der bei Fans so beliebten Netflix-Originalserie Hemlock Grove und die vierte und letzte Staffel der Psychothriller-Serie The Killing.

Unter den Tausenden von Stunden an Unterhaltung, die das Netflix-Angebot in Deutschland umfasst, finden sich auch frühere Staffeln amerikanischer Serien, wie Arrow, Breaking Bad, Pretty Little Liars, Sons of Anarchy und Suits. Außerdem stehen vollständige Staffeln internationaler Serienhits wie Orphan Black und Sherlock zur Verfügung.

Die Auswahl der Hollywood- und internationalen Spielfilme, die nun auf Netflix verfügbar sind, umfasst u. a. 21 Jump Street, Hangover und Inception. Zum Angebot an Dokumentarfilmen, die nun auf Netflix verfügbar sind, zählen die Netflix-Originale Battered Bastards of Baseball und Mission Blue sowie zahlreiche andere Dokumentarfilme, wie Blackfish, Die Bucht und The Act of Killing.

Deutsche Serien, die nun zur deutschen Titelauswahl von Netflix gehören, sind u. a. Stromberg, Pastewka und Der Tatortreiniger. Deutsche Spielfilme auf Netflix sind u. a. Keinohrhasen und die zugehörige Fortsetzung Zweiohrküken. Ab Oktober wird Stromberg (der Film), einer der deutschen Filmhits dieses Jahres, das Angebot erweitern.

Auch für Kinder und Familien besteht ein breites Angebot, das u. a. Serien wie Mako – Einfach Meerjungfrau und Spielfilme wie Charlie und die Schokoladenfabrik, Drachenzähmen leicht gemacht und Disney Pixars WALL•E umfasst.

[/wc_box]

Viele Filme und Serien kann man bei Netflix außerdem auf Wunsch auch in der Originalversion und mit Untertiteln in Deutsch oder der Originalsprache ansehen.

Welche kinderfreundlichen Inhalte und Funktionen werden geboten?

Mit der Möglichkeit, den Kids eigene Accounts einzurichten, kann man von Anfang an dafür sorgen, die Kurzen nichts verkehrtes zu Gesicht bekommen. Ich habe mal die Inhalte gecheckt und sogar die Sendung mit der Maus und Coco, der Affe sind enthalten. Für Kinder wird hier einiges geboten, zumal sie sogar über eine ganz eigene Sektion in Netflix verfügen. Der Kids-Bereich auf Netflix bietet ein kinderfreundliches Netflix-Erlebnis mit Inhalten für Kinder bis zu 12 Jahren. Hierfür arbeitet das Unternehmen mit Common Sense Media zusammen. Die gemeinnützige Organisation bietet unabhängige Bewertungen, Kritiken und Informationen, die dabei helfen, geeignete Inhalte für diese Altersgruppe festzulegen. Kinder können den Bereich leicht über die Charakter-Navigationsleiste bedienen.

Wie entscheidet Netflix über die Altersfreigaben für Filme und Serien?

Netflix sammelt Altersfreigaben basierend auf Land und Region. Die Bewertungen werden dabei von Normungsorganisationen festgelegt, die entscheiden, ob Inhalte für Kinder geeignet sind oder nicht. Sollte ein Film, eine Serie oder ein anderes Medium aus irgendeinem Grund nicht von einer bekannten Normungsorganisation bewertet worden sein, bestimmt Netflix nach bestem Wissen und Gewissen selbst, inwiefern das Material für Kinder geeignet ist.

Die Netflix-Altersfreigaben für die einzelnen Filme und Serien können von Region zu Region variieren:

Wie kann man in seinem Netflix-Konto eine Kindersicherung einrichten?

Man kann den Zugriff auf verschiedene Alterseinstufungen der Netflix-Inhalte über die Seite „Ihr Konto“ unter „Profile verwalten“ steuern. Die Kindersicherung muss auf einem Computer eingerichtet werden und gilt für alle Geräte, die aktuell mit dem Netflix-Konto verbunden sind.

Die Netflix-Kindersicherung verfügt über 4 Alterseinstufungen:

  • Kleine Kinder – Filme und Serien ansehen, die für alle Altersgruppen geeignet sind.
  • Ältere Kinder – Filme und Serien ansehen, die für ältere Kinder geeignet sind.
  • Teenager – Filme und Serien ansehen, die für Teenager und ältere Jugendliche geeignet sind.
  • Erwachsene – Alle Filme und Serien ansehen, einschließlich Inhalten für Erwachsene.

Man kann die Kindersicherung für jedes Profil individuell einrichten. Dazu klickt man bei dem Profil auf „Bearbeiten“ und wählt dann im Drop-down-Feld die gewünschte Einstellung. Wenn ein Profil standardmäßig auf kinderfreundlich gesetzt werden soll, markiert man einfach das Kästchen „Kind bis 12“ im Bereich „Profile verwalten“ des Kontos. Profile, die für Kinder unter 12 Jahre konfiguriert sind, können nicht mit Facebook verbunden werden.

[wc_box color=”primary” text_align=”left”]

Eine genaue Anleitung zur Einrichtung der PIN und weiteres zum Thema ist in folgendem Beitrag zu finden: Einrichtung der Netflix Kindersicherungs PIN

[/wc_box]