Game – Tipp: Get Water! jetzt für alle grossen Plattformen

Kann man Kindern mit einem Spiel soziale Verantwortung vermitteln und dabei trotzdem Spaß am Spiel haben lassen?

Man kann. “Get Water!” ist im Grunde ein Endlos-Runner, ähnlich dem bekanntesten Vertreter dieses Genres “Temple Run”. Nur dass “Get Water!” aus der Seitenansicht gespielt werden muss.

Die Beschreibung des Spiels ist einfach: man spielt Maya und muss ihr eigene Wege aus Wasser zeichnen, denen sie folgen wird. Dabei sammelt sie auch wieder Wasser ein, im wahrsten Sinne des Wortes tröpfchenweise. Die Wassertropfen werden in einem Krug gesammelt, den Maya bei sich trägt. Unverwundbar ist sie ebenfalls nicht. Sobald Maya mit einem Tier zusammenstößt, zerbricht der Krug und das Spiel ist beendet. Angreifende Tiere können mit einem Bumerang vertrieben werden.

[wc_box color=”info” text_align=”left”]

MAYAS GESCHICHTE:

[/wc_box]

Im Grunde soll “Get Water!” auf die Wasserknappheit in Indien und Südafrika aufmerksam machen. Das Spiel wirbt für charitywater.org und wurde von einem kanadischen Entwicklerteam programmiert.

Als Zusatz zu den Informationen über Wasserknappheit, die im Spiel freigespielt werden können, gibt es noch einen sechs-teiligen (englischsprachigen) Unterrichtsplan für Lehrer zum kostenlosen Download von der Spiele-Website.

Aktuell ist “Get Water!” neu für Windows Phone erschienen, die Android und iOS Versionen sind bereits länger in den jeweiligen Stores zu beziehen.

Ich denke, das Spiel ist eine nette Idee und die kostenlosen Unterrichtsvorlagen sind ebenfalls einen Blick wert.